24.10.02

Geschenkte Zeit
Zeitumstellung am Sonntag - nicht vergessen!
Und wir bekommen eine Stunde geschenkt, ist das nicht fein?

Nein, ich gehöre nicht zu den Menschen, die immer grübeln müssen, ob die Zeit nun vor- oder zurückgestellt wird, und das liegt einzig und allein an der netten kleinen Eselsbrücke, mit der ich mir das merke und die ich euch gleich umgehend an die Backe labern bzw. auf den Schirm schreiben werde:

Stellt euch ein Wetterhäuschen vor, bei dem zu jeder Zeitumstellung die Türe aufgeht und ein kleines Männchen herauskommt.
Im Sommer, wenn das Wetter schön ist und im Vorgarten des kleinen Wetterhäuschens die Sonne scheint und ein laues Lüftchen weht, geht das Männchen vor lauter Freude einen Schritt nach draußen, also vor.
Im Winter aber öffnet er die Türe und wird von einem kalten, ungemütlichen Wind mit Regen und/ oder Schnee begrüßt - da geht macht gleich wieder einen Schritt zurück ins Haus.

Simpel, aber hilft!

Towanda | 10:15 PM | Kommentare


Ein Link,
wo man sieht, daß Schauspielerinnen und Internet nicht unbedingt die Kombination des Jahrhunderts ist und wo man noch einen Link findet, um sich das Internet downzuloaden.

*umfall*

Towanda | 9:37 PM | Kommentare


Noch mehr von Tagen wie dem heutigen,
und ich entwickle ein Magengeschwür erster Klasse.

Die ganze Bude stand heute irgendwie Kopf, durch alle Stationen.
Ein doppelt gelieferter Rollstuhl, tausend plötzliche vorgezogene Umdisponierungen überall, davon zwei auf meiner Station (eine erfolgreich bewältigt, eine leider nicht mehr geschafft und dafür den zuständigen und zu Cholerik neigenden Arzt charmant beschwichtigt). Die werfen hier die Leute raus wie am Fließband, ich glaube, die operieren derzeit im Akkord.
Und als Sahnehäubchen obendrauf noch einen Patienten zur Reha für morgen (was der seit drei Tagen weiß), der bei uns bis auf einen Schlaf- und Jogginganzug ohne Klamotten steht und so natürlich nicht in die Rehaklinik gehen kann (also den Abholdienst überzeugen, daß er doch auf dem Weg zwischen Klinik und Rehaeinrichtung sicher noch einen halbstündigen Umweg zur Wohnung des Patienten machen könnte, um den von der Ehefrau fertig gepackten Koffer mitnehmen zu können).

Kurz mit einer Kollegin überlegt, ob es helfen würde, wenn sich jeder aus dem Sozialdienst auf seiner Station quer über den Flur legt und ganz laut "Ich kann so nicht, ich will das nicht!" brüllt und die Idee wegen zu hohem Rolli- und Bettenaufkommens am Flur wieder verworfen.

Grinsen mußte ich, als in der Mittagspause bei fast jedem auf dem Tablett ein Pudding zu finden war... oft hilft eben einfach nur Schokolade ;o)
Und aktuell ein leckerer Zinfandel, der erste Alkohol in dieser Woche.

Herr, laß Freitag werden!

Towanda | 9:05 PM | Kommentare


Auch wenn ich es lieber fleischlos mag,
so hat mich doch dieses Rezept nicht zuletzt aufgrund seines leicht sadistischen Touches sehr angesprochen!

;o)

Towanda | 8:54 PM | Kommentare


23.10.02

Außerdem
schon am Montag per Mail bekommen und sehr drüber gefreut:
Wie Kühe anderswo heißen

Danköschön, Andreas!

Tanze-Muh

Towanda | 6:00 PM | Kommentare


Gelungen
Ziemlich gelungen war der heutige Tag so weit.
War auch mal wieder dringend nötig, denn der Montag und der Dienstag waren irgendwie für die Tonne:
Am Montag zwar trotz Vollmond gut schlafen können, aber seeeehr wirr geträumt (Rudi Assauer mußte Schalke 04 verlassen, weil er ein Verhältnis mit Britney Spears hatte - aber bevor ich das alles erfahren habe, hatte er noch eine Zigarre mit mir geraucht *lol*).
Dementsprechend knautschig ist der ganze Dienstag gewesen: Nachmittags um drei war sämtliche Konzentration zum Teufel, Internet machte mir abends keinen Spaß, lesen auch nicht, und so schleppte ich meine ramponierten Knochen bereits um halb elf ins Bett (warum die sich ramponiert anfühlten, weiß ich nicht... irgendwie war ich komplett kaputt).

Heute hingegen ging das alles locker durch. Eine ehemalige Patientin von mir hat einen relativ hohen Betrag für den Sozialdienst gespendet, weswegen ich mich doch ziemlich geehrt und "mitschuldig" fühle. Nächste Woche arbeite ich zur Abwechslung mal wieder Teilzeit, weil meine Chefin im Urlaub ist und mir damit nachmittags die Anleitung fehlt. Und seit eben weiß ich, daß meine recht zügige Teilnahme am Straßenverkehr von neulich auch nur 20 Euronen kostet.

Gleich geh ich noch zum Versicherungsmenschen, um mit ihm meine Kontensanierung weiter voranzutreiben, und dann werden wir mal wieder ne Runde in Aventurien drehen, auf daß meine schnepfige Elfin auch mal wieder Auslauf bekommt.

Und das Beste ist:
Dazu wird Pizza geordert!
*sabber*

Towanda | 5:51 PM | Kommentare


21.10.02

Was ich schon lange nicht mehr hatte
ist ein Tag, an dem web.de ohne Unterlaß einfach nur funktioniert.
Heute sind sogar angeblich mal Wartungsarbeiten der Grund dafür, sagt mir die Webseite.

Und mit einem ganz gehässigen Grinsen ist mir doch gerade ein "Das hätten sie ja auch vorher per Mail ankündigen können!" entfleucht!

Towanda | 5:54 PM | Kommentare


Anonymisiertes Protokoll von Telephongesprächen mit der alten Heimat,
incl. Wortfindungsstörungen

Samstag:
Person A ruft an und teilt mit, er würde gern am zweiten Novemberwochenende in Lummerland auftauchen, weil er Urlaub hat. Die Angerufene (nennen wir sie einfach T wie Towanda) berichtet, daß Personen B und C (miteinander liiert) auch gern demnächst nach Lummerland fahren möchten, aber über keinen langstreckentauglichen PKW verfügen und fragt bei A an, ob er B und C eventuell mitbringen könnte.
A sagt zu.

Sonntag:
T berichtet B, daß A sie und C mit nach Lummerland bringen könnte; sie müßte die näheren Umstände wie genaue Abfahrt etc. nur noch mit A klären; C hört inzwischen mit einem Ohr dem Telephonat zu.
B (für ihre eigentümliche und nicht immer korrekte Wortwahl bekannt): "Jau, dann werd ich die Woche mal A beglücken..."
T: "???"
B: "Nee, ..."
T: "'kontaktieren', vielleicht?!"
B: "Hmmm..."
(währenddessen großes Protestgeschrei von C)

T läßt sich C ans Telephon geben: "Daß die B den A beglücken will, ist nicht richtig!"
C: "Natürlich ist das nicht richtig. Aber was soll ich denn machen, wenn sie das tun will...?!"

Towanda | 5:52 PM | Kommentare


20.10.02

Ihr seid zu doof!
Das kann ja wohl nicht wahr sein!!! Wie viele Spiele braucht ihr noch, um es endlich zu kapieren?! Wieder in den letzten 10 Minuten das Ding versiebt.
Den Clubberer-Smilie kann ich wohl inne Tonne kloppen, denn wenn sich da nicht bald was ändert, verrottet der auf der Platte und muß so schnell nicht mehr ins Netz.

Ich seh die Zweite Liga kommen, und das bereits am 9. Spieltag...
Clubberer sein, das heißt leiden können zu müssen!

Kotze-Smilie

Towanda | 7:23 PM | Kommentare


bedenkenswert
Towanda | 12:56 PM | Kommentare


Es befällt mich das dringende Bedürfnis,
mich sofort über den Boden kullern und vor Lachen zerspringen zu müssen, wenn Frank den Pizzaschneider plötzlich als "Pizza-Moped" bezeichnet.

Wie soll ich das mit dem Kerl nur aushalten...?!
Kulleraugensmilie

Towanda | 11:50 AM | Kommentare




was noch außer Bloggen?


Lesen:

Arundhati Roy: Die Politik der Macht


Zocken:

Gothic


Loben:

SpamPal - Spam automatisch ausfiltern lassen; ein Testbericht


Wünschen:

zu meiner Wunschliste bei amazon.de



webrings

Wellenbrecher

<< vorherige Seite
Zufallslink | alle
nächste Seite>>
Diese Wellenbrecher-
Homepage gehört: Towanda


GirLogs
<< vorherige Seite
Zufallslink
nächste Seite >>


Der Webring: Dear Diary...
Ein "Dear Diary..."
Alle "Dear Diary"



buttons

Towandabutton von Melody

Danke an Melody!

Towandabutton von Sarah

Turbulenzenbutton von Sarah

Danke an Sarah!



pixeleien


Towanda-Püppie

Towandas Stortrooper



Aktionen



Blogtree - we are family ;o)

ich will Regen

Ich will ans Meer!

Ich bin Schokoholikerin

Ich bin ein Moonie

Ich bin ein Bookaholiker



credits und so kram


Powered By Blogger TM

Blogcheckup

Valid CSS!

Valid HTML 4.0!




schluck du luder


Stoppt Spam-Aktion

ewzqydontq@oyqrznmnzzzj.edu
vvsg@xytz.es
wkrsrvy@agqxh.dk
cutveytmi@mzhqsgexyflazb.de
usryzzbc@mppcqjgxvahjd.org
lxrd@nbfvvckgn.pl
xqjj@qjptglc.com
hpddli@cotzemd.at
gvi@ddgyhrgcirztf.de
ywcucxqg@ptblthvpgmwo.es
srhcdc@zdyyjgifgasxum.jp
vwhuqzs@qiyqwqbywgbbb.com
bqzdfdouz@cltphgdluoyws.com
keplomncs@lywxdpotzyvi.de
awppojsv@rgbtsgx.edu